Angebote zu "Alten" (95 Treffer)

Kategorien

Shops

Haas Parfum Unisexdüfte Haas No.6 Jardin de la ...
Angebot
88,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Jardin de la Mosque de Schwetzingen, als Haas No.6 der Düfte, die von Armin Haas kreiert wurden, zeigt sich sinnlich und bringt uns die Kostbarkeiten des Nahen und Fernen Ostens. Hier wurden reine, natürliche Parfumöle in hoher Konzentration (20%) verwendet. Mit Oud, das aus dem Adlerholzbaum (Agarbaum) gewonnen wird, erhält der Duft eine kostbare, sehr leichte geräucherte und holzige Nuance. Das kostbare Holz ist in dieser selten kostbaren Qualität ausschließlich in Indien, Kambodscha, Indonesien, Laos, Thailand und Vietnam erhältlich. Bergamotte, Rosa Pfeffer, Patchouly und Muskoil schenken der wunderbaren Komposition von Jardin de la Mosque de Schwetzingen die ganzen imposanten Eindrücke des nahen und fernen Ostens, die man auf den Märkten zwischen allen Gewürzen erleben kann. Jardin de la Mosque de Schwetzingen ist der perfekte, natürliche Duft für Frauen und Männer. Er passt sich wunderbar an und entwickelt sich je nach Haut individuell, um Ihre eigene Persönlichkeit speziell zu unterstreichen. Testen Sie für sich diese wunderbare Kreation. Diese Duftkomposition begleitet Sie sehr angenehm in einer natürlichen Zusammensetzung, die Ihren Tag oder auch den Abend perfekt macht.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Sitten und Bräuche im alten Kambodscha
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sitten und Bräuche im alten Kambodscha ab 9.99 € als epub eBook: Reisebericht des Zhou Daguan aus dem Jahr 1297. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Sitten und Bräuche im alten Kambodscha
12,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Zerfall des Khmerreiches, schlummerten die Tempelruinen von Angkor vom Dschungel überwuchert viele Jahrhunderte lang vor sich hin. Erst als der Franzose Henri Mouhaut 1859 Angkor wiederentdeckte und von den in ihrer Art einmaligen Tempelanlagen der alten Khmer berichtete, wurde man in Europa auf Kambodscha aufmerksam. Mouhaut notierte damals in sein Tagebuch: "Größer als irgendetwas, was uns Griechen oder Römer hinterlassen haben".Noch heute steht der Besucher staunend vor den monumentalen Bauwerken und läßt das geheimnisvolle Lächeln der steinernen Antlitze seiner Erbauer auf sich wirken. Das einzige Zeitdokument vom Leben im alten Kambodscha stammt aus der Feder des chinesischen Gesandten Zhou Daguan, der sich von 1296-1297 in regierungsamtlicher Mission in Angkor aufhielt. Zhou hat das Leben und Treiben am Königshof aufmerksam beobachtet und darüber einen eindrucksvollen Bericht verfaßt.Jedem Angkor-Reisenden ist dieser Bericht, der nun in voller Länge auch in einer deutschen Übersetzung vorliegt, dringend empfohlen. Nach dessen Lektüre erschließt sich Angkor dem Besucher in einer völlig neuen Dimension.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Sitten und Bräuche im alten Kambodscha
13,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Zerfall des Khmerreiches, schlummerten die Tempelruinen von Angkor vom Dschungel überwuchert viele Jahrhunderte lang vor sich hin. Erst als der Franzose Henri Mouhaut 1859 Angkor wiederentdeckte und von den in ihrer Art einmaligen Tempelanlagen der alten Khmer berichtete, wurde man in Europa auf Kambodscha aufmerksam. Mouhaut notierte damals in sein Tagebuch: "Größer als irgendetwas, was uns Griechen oder Römer hinterlassen haben".Noch heute steht der Besucher staunend vor den monumentalen Bauwerken und läßt das geheimnisvolle Lächeln der steinernen Antlitze seiner Erbauer auf sich wirken. Das einzige Zeitdokument vom Leben im alten Kambodscha stammt aus der Feder des chinesischen Gesandten Zhou Daguan, der sich von 1296-1297 in regierungsamtlicher Mission in Angkor aufhielt. Zhou hat das Leben und Treiben am Königshof aufmerksam beobachtet und darüber einen eindrucksvollen Bericht verfaßt.Jedem Angkor-Reisenden ist dieser Bericht, der nun in voller Länge auch in einer deutschen Übersetzung vorliegt, dringend empfohlen. Nach dessen Lektüre erschließt sich Angkor dem Besucher in einer völlig neuen Dimension.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Sitten und Bräuche im alten Kambodscha
12,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Sitten und Bräuche im alten Kambodscha ab 12.7 € als Taschenbuch: Reisebericht des Zhou Daguan aus dem Jahr 1297. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Reiseberichte, Asien,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Das Welterbe Indochinas
15,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Tempelruinen im Dschungel, Bergklöster und Höhlenlandschaften, kaiserliche Zitadellen und alte Handelsstädte am Meer. Die Länder Kambodscha, Laos und Vietnam, die länger als ein halbes Jahrhundert von 1893 bis 1954 in der Union Indochina vereint waren, haben Besuchern viel zu bieten. Die Touristen kommen aber nicht nur wegen der teils Jahrhunderte alten Baudenkmäler und Nationalparks, sondern auch wegen der freundlichen Menschen, der gelassenen Lebensart und der atemberaubenden Natur. Sie suchen Abenteuer, Entspannung und Kultur. Und finden all dies im alten Indochina.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Das Welterbe Indochinas
16,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Tempelruinen im Dschungel, Bergklöster und Höhlenlandschaften, kaiserliche Zitadellen und alte Handelsstädte am Meer. Die Länder Kambodscha, Laos und Vietnam, die länger als ein halbes Jahrhundert von 1893 bis 1954 in der Union Indochina vereint waren, haben Besuchern viel zu bieten. Die Touristen kommen aber nicht nur wegen der teils Jahrhunderte alten Baudenkmäler und Nationalparks, sondern auch wegen der freundlichen Menschen, der gelassenen Lebensart und der atemberaubenden Natur. Sie suchen Abenteuer, Entspannung und Kultur. Und finden all dies im alten Indochina.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Der Preis der Leichtigkeit
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Reisen, das Unterwegssein mit leichtem Gepäck, ist für Andreas Altmann eine Daseinsform. Sein Ziel dieses Mal: Südostasien. Thailand - mit einem Abstecher nach Myanmar-, Kambodscha, Vietnam. Ohne festen Plan, einzig seiner Intuition folgend. Er meidet die Touristenströme, begegnet Bettelmönchen und Schuhputzern, Zivilisationsmüden und Gestrandeten, einem alten Schriftsteller und einer exzentrischen Architektin. Sein Bericht strotzt vor Momenten praller Sinnlichkeit, ein wilder road movie und eine Reflexion über das Fremde und das eigene, reisende Selbst.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Der Preis der Leichtigkeit
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Reisen, das Unterwegssein mit leichtem Gepäck, ist für Andreas Altmann eine Daseinsform. Sein Ziel dieses Mal: Südostasien. Thailand - mit einem Abstecher nach Myanmar-, Kambodscha, Vietnam. Ohne festen Plan, einzig seiner Intuition folgend. Er meidet die Touristenströme, begegnet Bettelmönchen und Schuhputzern, Zivilisationsmüden und Gestrandeten, einem alten Schriftsteller und einer exzentrischen Architektin. Sein Bericht strotzt vor Momenten praller Sinnlichkeit, ein wilder road movie und eine Reflexion über das Fremde und das eigene, reisende Selbst.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Im fernen Osten: Die Beschreibung einer Reise d...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts führten die Reisen der Deutschen bereits schon in alle Welt, selten jedoch bis nach Japan. Eine der wenigen Japanreisenden damals war eine adlige Dame aus Preußen: Marie von Bunsen. Sie verbrachte auf ihrer Reise durch den fernen Osten (1911 bis 1914) fast die Hälfte des Jahres 1911 im Land der aufgehenden Sonne. Ihre Erlebnisse hielt sie in mehreren Büchern fest. Ihr Freund Ottmar von Mohl hatte ihr wertvolle Kontakte in Japan verschafft, so das sie im Land nicht nur in Adels- und Diplomatenkreisen verkehrte, sondern auch eine längere Wanderung entlang der Tōkaidō, eine der wichtigsten Post- und Handelsstraßen des alten Japans, unternehmen konnte.Wie die meisten Japanreisenden war auch Marie von Bunsen der Sprache ihres Reiselandes nicht oder nur wenig mächtig, und daher auf ihren eigenen Blick angewiesen, den sie kritisch und neugierig zugleich auf das fremde Land und seine Bewohner warf. Heute dürften ihre Beobachtungen und Beschreibungen bereits von großem historischem Wert sein, berichten sie doch von einer versunkenen Kultur und den damals noch darin vorhandenen traditionellen Lebensformen, die uns heute umso mehr in Erstaunen versetzen und den Zuhörer in eine fremde Welt eintauchen lassen.Coverabbildung: Unter Verwendung eines Aquarells (Ausschnitt) von Marie von Bunsen. Coverschrift gesetzt aus der Monotype Corsiva und des Titelschriftzuges der Originalbuchausgabe von 1934.Dieses Hörbuch enthält einen Ausschnitt aus dem Buch: "Im fernen Osten" Eindrücke und Bilder aus Japan, Korea, China, Ceylon, Java, Siam, Kambodscha, Birma und Indien. Leipzig: Koehler & Amelang 1934.Wir bedanken uns herzlich bei Frau Fujiko Sekikawa, Leiterin des Sprachendienstes im Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin, für die freundliche Hilfestellung bei der möglichst korrekten Aussprache einiger japanischer Vokabeln und Begriffe. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Meike Graf. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/015543/bk_edel_015543_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot